> Travelogues > USA > Arizona > Around Page > Cathedral Canyon   



Text und Bild von Heiko Boeck


Im Dezember 2006 fiel mir im Forum von USA-Reise.de ein Reisebericht von Kate auf, in welchem sie einen Cathedral Canyon erwähnte. Sie hatte in Page mit einem Chief Tsosie gesprochen, welcher eine Tour dahin anbietet. Leider konnte Kate aus zeitlichen Gründen diese Tour nicht machen, aber mein Interesse war geweckt. Ich nahm mit Chief Tsosie Kontakt auf und wollte von ihm noch mehr Informationen über den Cathedral Canyon haben. Die auf seiner Homepage veröffentlichten 2 Bilder sahen zwar interessant, aber nicht besonders reizvoll aus. Ein reger Mailwechsel entstand, er schrieb mir immer wieder, dass dieser Canyon ein ganz außergewöhnliches Erlebnis sei, neue Bilder schickte er mir aber nicht. Mein Interesse an diesem Canyon lies mit der Zeit nach.

Mittlerweile war es März 2007 und ich hatte in Page noch etwas Zeit. Bisher hatte niemand mir bekanntes die Tour gemacht und einen Bericht im Internet veröffentlicht, also opferte ich mich ;-) und fuhr bei Chief Tsosie vorbei. Er schwärmte wieder in den höchsten Tönen vom Cathedral Canyon. Also zückte ich das Portemonnaie und zahlte für die Tour, inkl. Tax und dem Permit für das Navajoreservat, $45. Da sich der Cathedral Canyon auf Privatland befindet, kann er nur über eine gebuchte Tour von Chief Tsosie besichtigt werden.

Canyon X Parkplatz
20 Minuten später ging es in einem Chevrolet Silverado mit meinem Tourleiter, ein Navajo mit dem Namen Nathan, in die Industrial Road in Page und dort nach links auf eine Dirtroad. Nathan hatte mit meinem Namen so seine Probleme, Heiko konnte er nicht aussprechen, wir einigten uns dann einfach auf k.o. ;-)
   
Lower Canyon X
Wir fuhren jetzt über die übelsten Off-Road Pisten, die ich je erlebt habe. Nathan nannte das hier seinen Funpark. Mit Miet-SUV ist die Strecke absolut nicht machbar, keine Chance.
Nach 20 Minuten erreichten wir den Einstieg, hier parkte Nathan auch das Auto. Mit der Leiter voran stiefelte Nathan dann los. Diese Leiter war auch notwendig, denn an einigen Stellen käme man auch mit Kaminkletterei nicht weiter. Wir kamen zu einem netten kleinen Mini-Slotcanyon.
   
Lower Canyon X
Dann ging es weiter durch einen relativ weiten Wash. Der Wash war ganz nett anzusehen, aber nichts besonderes.
   
Der Slot Canyon
Nach weiteren 15 Minuten erreichten wir eine Felsspalte und hier musste ich unten durch krabbeln. Da die Frühjahrsdiät teilweise erfolgreich war, blieb ich nicht stecken. ;-)
   
Canyon Glow   Upper Canyon X
Und dann stand ich vor dem Cathedral Canyon. Ich war sprachlos, aber nicht wegen der überwältigten Schönheit des Cathedral Canyons. Leider kann man nicht von einem Canyon sprechen, es ist mehr eine Felsspalte. Als einzelne Kathedrale könnte man das gerade noch durchgehen lassen. ;-(
   
Canyon Light
Zwar ganz nett anzusehen, aber sicher keine $45 wert. Ehrlich gesagt, fühlte ich mich verschaukelt. Solche Felsspalten gibt es viele im Südwesten der USA.
   
Horseshoe Bend
Ich machte meine Bilder und nach 20 Minuten brachen wir wieder auf. Am Rückweg fuhren wir noch an einer Formation namens "Four Sisters" vorbei, ganz nett, mehr aber nicht.


Die Tour zum Cathedral Canyon war eine Enttäuschung für mich, natürlich kann jeder dort seine eigenen Erfahrungen machen, allerdings würde ich mir das Geld sparen.
Nichts gegen geführte Touren zu den Highlights rund um Page, aber man sollte nicht versuchen die Südwestfans zu verschaukeln, in dem man irgendwelche Pseudohighlights erfindet und versucht im Fahrwasser des Upper und Lower Antelope Canyon Kasse zu machen. Dies funktioniert eine zeitlang nur bedingt und wenn ich durch diesen Bericht die ein oder andere Enttäuschung verhindern kann, hat sich das Schreiben dieser Zeilen bereits gelohnt.

Links: http://www.antelopeslotcanyon.com

Weitere Berichte von Heiko Boeck: Canyon X

 

© 12.12.2007 Heiko Boeck      

.

All images, text and design elements presented on this website may not be used without permission. All rights reserved.
All content © copyright by Isabel Synnatschke